EC/Maestro Karte

Welche Funktionen erfüllt eine EC/Maestro-Karte?

Die EC/Maestro-Karte ist mittlerweile ein fester Bestandteil bei jedem kostenlosen Girokonto aus dem Internet, denn sie ist im Alltag eine große Hilfe für verschiedene finanzielle Transaktionen. Im Grunde kann man sogar sagen, dass die EC/Maestro-Karte als Multifunktionstalent daherkommt, weil sie viele Funktionen gleichzeitig erfüllt. Im Folgenden werden diese kurz aufgezeigt und entsprechend erklärt, so dass man nachher auch das volle Potenzial dieser Karte nutzen kann.

Mit der EC/Maestro-Karte kann man problemlos Bargeld abheben

Die EC/Maestro-Karte ist bei Filialbankkunden in erster Linie dafür gedacht, Bargeld abzuheben und Kontoauszüge ausdrucken zu lassen. Die erste Option gilt auch für Kunden von Direktbanken, wobei man hier die Einschränkung machen muss , dass es oftmals nur verhältnismäßig wenige Geldautomaten deutschlandweit gibt, an dem die Bargeldabhebung mit der EC/Maestro-Karte auch kostenlos ist. An allen anderen Geldautomaten wird eine Gebühr fällig, die vom jeweiligen Geldinstitut abhängig ist.

Die EC/Maestro-Karte kann für bargeldlose Zahlungen genutzt werden

Mit der EC/Maestro-Karte können neben der Bargeldabhebung auch bargeldlose Zahlungen vorgenommen werden. Damit ist sie der Kreditkarte ähnlich, obwohl es einige grundlegende Unterschiede gibt. Bei Zahlungen mit der EC/Maestro-Karte werden die Beträge in der Regel nämlich binnen weniger Tage vom Konto abgebucht, wohingegen die Kreditkarte sogar die Möglichkeit bietet, den kompletten Saldo erst einige Monate später zu begleichen. Bargeldlose Zahlungen mit der EC/Maestro-Karte haben dafür den Vorteil, dass die Akzeptanz innerhalb Deutschlands äußerst groß ist und die einer Visa-Karte oder einer MasterCard bei weitem übersteigt. Weltweit betrachtet haben die Kreditkarten hier jedoch die Nase vorn.

Auch als Geldkarte kann man die EC/Maestro-Karte nutzen

Viele Geldinstitute ermöglichen ihren Kunden die Option, die EC/Maestro-Karte als Geldkarte zu nutzen. In diesem Fall lädt man die Karte an einem Geldautomaten durch eine Überweisung vom eigenen Konto auf die Karte auf und kann damit bargeldlos bezahlen, bis dieses Guthaben wieder aufgebraucht ist. Mit diesem Verfahren kann man vor allem sehr gut in Bussen und Bahnen vieler Großstädte bezahlen, wenn man kein Bargeld zur Hand hat.

Unter dem Strich lässt sich also sagen, dass die EC/Maestro-Karte ein sehr vielfältiges Hilfsmittel ist, das jeder Kontoinhaber nutzen sollte. Auch wenn die Karte für Kunden von Filialbanken einen noch höheren Stellenwert hat, ist sie auch für Nutzer eines Onlinekontos nicht zu verachten.