Girokonto ohne Schufa

Gibt es die Möglichkeit, ein Girokonto ohne Schufa zu eröffnen?

Ein Girokonto ist im heutigen Geschäftsalltag nahezu unerlässlich, weil man sehr viele Zahlungen nicht mehr bar, sondern per Überweisung tätigt. Darüber hinaus erhält man auch seine Gehaltszahlungen über das Girokonto, so dass man eigentlich nicht mehr darauf verzichten kann. Wer jedoch einen negativen Schufa-Eintrag vorweist, bekommt oftmals Probleme, ein normales Girokonto zu eröffnen, weil die Bank dieses in einem solchen Fall fast immer verweigert. Da man aber dringend ein Girokonto benötigt, bleibt oftmals nur, nach einem Girokonto ohne Schufa zu fragen. Dies führt nicht selten zu Problemen, die nun näher erklärt werden.

Nicht jede Bank bietet ein Girokonto ohne Schufa an

Ein Girokonto ohne Schufa bieten nur sehr wenige Banken an, da es ohne die Möglichkeit der Kontoüberziehung bereitgestellt werden muss und die Geldinstitute somit kaum Gewinnmöglichkeiten damit haben. Verweigert eine Bank die Eröffnung eines sogenannten Jedermann-Kontos, verstößt sie damit eigentlich gegen eine Zusage, denn alle Banken haben sich selbst verpflichtet, jedem potenziellen Kunden ein Girokonto zu eröffnen. Außer der Überziehungssperre bietet ein Girokonto ohne Schufa übrigens alle Funktionen, die man mit einem normalen Konto auch nutzen kann.

Sparkassen und Volksbanken bieten oftmals ein Girokonto ohne Schufa an

Die größten Chancen, ein Girokonto ohne Schufa zu erhalten, hat man im Regelfall bei den örtlichen Sparkassen und Volksbanken. Wer hier freundlich nach einem Jedermann-Konto fragt, wird normalerweise nicht abgewiesen. Sollte sich trotz intensiver Suche keine Möglichkeit ergeben, kann eine Beschwerde bei der zuständigen Beschwerdestelle durchaus sinnvoll sein, weil die Banken sich damit einer Verpflichtung verweigern, die sie selbst abgegeben haben.

Mit einem Girokonto ohne Schufa trotzdem vollen Service genießen

Ein Girokonto ohne Schufa bietet trotz der oben genannten Einschränkungen ansonsten alle wichtigen Möglichkeiten im Zahlungsverkehr, die man benötigt. Man kann also problemlos Daueraufträge einrichten, Überweisungen durchführen und natürlich auch Lastschriftverfahren genehmigen. Wer also auf einen Dispositionskredit und die geduldete Überziehung verzichten kann, der ist mit einem Girokonto ohne Schufa bestens bedient.